Mainzer Domchor

domchor-domFlyer-MainzerDomchorDer MAINZER DOMCHOR ist ein Knabenchor, zu dem in allen Gruppierungen ca. 140 Sänger gehören. 1866 von Bischof Emanuel von Ketteler gegründet, singen die Jungen und jungen Herren seitdem ohne Unterbrechung in der Domliturgie an Sonn- und Feiertagen. In den letzten 25 Jahren haben zudem die Konzertverpflichtungen stark zugenommen. Konzertreisen in alle Welt und Auftritte in großen deutschen Kathedralen und Konzertsälen zeugen von einem hohen Bekanntheitsgrad des Chores.

Zahlreiche CD- und Rundfunk-Einspielungen sowie Fernsehauftritte ergänzen das Tätigkeitsfeld. Das musikalische Repertoire des Knabenchores reicht im a cappella-Bereich von der Gregorianik bis zur Gegenwart und auch in der orchesterbegleiteten Literatur gibt es beinahe keine Grenzen. Bachs „Weihnachtsoratorium“ und seine Passionen, Haydns „Schöpfung“, seine Messvertonungen wie auch die von Wolfgang Amadeus Mozart, Mendelssohns „Elias“ und viele andere große Werke hat der Mainzer Domchor bereits aufgeführt. Da dem Chor kein Internat zur Verfügung steht, treffen sich die Sänger dreimal pro Woche im „Chorhaus am Dom“, um das große Repertoire auf der Basis einer ausgedehnten chorischen wie auch solistischen Stimmbildung zu erarbeiten. So treten einzelne Jungen oder auch Chorgruppen in vielen Opernproduktionen im gesamten Rhein-Main-Gebiet auf. Von 1985 bis Juli 2012 stand der Chor unter der Leitung von Domkapellmeister Prof. Mathias Breitschaft. Seit seiner Berufung zum Domkapellmeister im August 2012 ist Karsten Storck künstlerischer Leiter des Mainzer Domchores.

Probenzeiten:
Montag    16:30 bis 17:45 Uhr    Sopran 
    17:45 bis 19:00 Uhr   Alt
    19:30 bis 21:00 Uhr    Männerstimmen
Mittwoch   16:30 bis 18:00 Uhr   Sopran und Alt
Freitag   17:00 bis 18:30 Uhr   Gesamtprobe