Der Mädchenchor am Dom und St. Quintin wurde lange Jahre vom heutigen Domkapellmeister Karsten Storck geleitet. Dann kam Domkantor Matthias Bartsch, der allerdings vor rund anderthalb Jahren in Elternzeit ging. Mit Michael Kaltenbach steht dem Chor seitdem ein engagierter Kirchenmusiker vor, der in seiner Aufgabe als Domkantor voll aufgeht. Wir sprachen mit ihm über seine Erfahrungen und Eindrücke.

Read More: „Um die tausend neue Leute kennengelernt“ (05/2016)

Hoher Besuch am Mainzer Dom: Eine Woche vor Karfreitag kommt dort eine besondere Passionsmusik zur Aufführung: Auszüge aus der „Lukas-Passion“ von Krystzof Pendercki – dirigiert vom Komponisten selbst.

Read More: Krystzof Pendercki zu Gast am Mainzer Dom (03/2016)

Wenn am vierten Advent die letzten Akkorde von Bachs Weihnachtsoratorium verklungen sein werden, können die Dommusiker auf ein bewegtes konzertantes Jahr zurückblicken. Domkapellmeister Karsten Storck weiß, wie viele Menschen daran mitwirken.

Read More: „Ich kann mich auf alle vollkommen verlassen“ (12/2015)

1959 schrieb der polnische Komponistenverband einen nationalen Kompositions-Wettbewerb aus, bei dem von den anonym eingereichten Werken drei prämiert wurden. Als man die versiegelten Umschläge mit den Namen der Teilnehmer öffnete, war das Erstaunen groß: Alle ausgezeichneten Musikstücke waren von ein und demselben Künstler eingereicht worden – von Krysztof Pendercki.

Read More: Krystzof Pendercki im Portrait (03/2016)

Im Oktober kam die neue CD des Mainzer Domchors unter der Leitung von Domkapellmeister Karsten Storck auf den Markt: Zum 125. Todestag des französischen Komponisten César Franck (*1822) hatte man dessen Werk „Die sieben letzten Worte“ aufgenommen. Gemeinsam mit den „Trois pièces“, gespielt von Domorganist Daniel Beckmann, wurde der Tonträger beim renommierten Label „Rondeau“ produziert. Jetzt wurde die CD an den Mainzer Bischof, Kardinal Lehmann übergeben.

Read More: Neue CD der Musica sacra an Kardinal Lehmann übergeben (12/2015)