Von 2003 bis 2010 stand auf der Orgelempore von St. Quintin die Barockorgel des Mainzer Orgelbauers Kohlhaas, die dieser 1747, drei Jahre vor dem Tod Johann Sebastian Bachs, fertigte. Jenes Instrument wurde 1993 im Anschluss an eine Ausstellung im Diözesanmuseum zunächst für zehn Jahre eingelagert und dann für sieben Jahre in St. Quintin gespielt. Im Sommer 2010 transferierte man die Orgel an ihren ursprünglichen Ort in St. Pankratius in Budenheim.

Read More: „Königin“ aus England in St. Quintin (03/2012)

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel verzählen“, dichtete einst Matthias Claudius (1740-1815). Und der Tenor Daniel Sans ist in seinem Sängerberuf schon viel gereist. Wie er dazu kam, die Karriere als Solist anzugehen, erzählt er im Interview.

Read More: „Singen als das größte Glück“ – Tenor Daniel Sans im Interview (12/2011)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen