Mainzer Domchor, Mädchenchor am Dom und St. Quintin und die Domkantorei

Die Musica Sacra am Hohen Dom St. Martin zu Mainz

homeAm Mainzer Dom ist die kirchliche Chormusik ein zentraler Aspekt der Liturgie. Der 1866 gegründete Mainzer Domchor (Knabenchor), die Domkantorei St. Martin Mainz (Erwachsenenchor) und der Mädchenchores am Dom und St. Quintin teilen sich diese Aufgabe.

Hauptaufgabe der 3 Chöre ist die musikalische Gestaltung der Gottesdienste im Hohen Dom zu Mainz. Im Wechsel aber auch gemeinsam singen sie in den sonntäglichen Gottesdiensten, Messen und an hohen Festtagen. Zudem versieht der Mädchenchor den liturgisch-musikalischen Dienst in der Pfarrkirche St. Quintin.

Neben den liturgischen Aufgaben treten die Chöre auch bei weltlichen Konzerten auf. Daneben gehen die Chöre mehrfach im Jahr auf Konzertreisen sowohl in Deutschland, als auch ins Ausland. Das Programm bietet einen Querschnitt durch das breitgefächerte Repertoire von der Gregorianik bis hin zur modernen klassischen Musik. Viele der Chormitglieder aus Dom- und Mädchenchor singen zusätzlich noch in den verschiedenen Opernhäusern des gesamten Rhein-Main-Gebiets.

 

Aktuelles (26.04.2022)

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde der Musica Sacra am Hohen Dom zu Mainz,

gesund und ohne Corona-Infektionen sind wir durch die Liturgie der Karwoche und den Osterfeiertagen gekommen und konnten großartige Gottesdienste feiern.

Nach einer kurzen chorfreien Zeit starten wir jetzt wieder mit den Chorproben in allen Gruppierungen. Langsam kehrt die Normalität zurück.

Wir freuen uns besonders auf die kommenden Konzerte mit der Aufführung des „Elias“ von Mendelssohn Bartholdy am 20. Mai im Dom als Auftakt zum Rheinland-Pfalz-Tag sowie auf die Sinfoniekonzerte gemeinsam mit dem Philharmonischen Staatsorchester in St. Stephan am 17. und 18. Juni. Zur Aufführung kommen Felix Mendelssohns „Lauda Sion“ für Chor, Soli und Orchester sowie die Uraufführung des Stückes „Aufbruch“ von Olivier Truan, ein Werk, das in kraftvollen musikalischen Bildern die Geschichte Noahs erzählt.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Prof. Karsten Storck

Domkapellmeister

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.