Nach den Sommerferien hat auch wieder die Chorarbeit am Dom begonnen, wenn auch unter Corona-Auflagen. Wir sprachen mit Domkapellmeister Prof. Karsten Storck über die aktuellen Beeinträchtigungen und Möglichkeiten des gemeinsamen Singens in den Vokalensemble am Mainzer Dom.

Read More: Die Dommusik in Zeiten von Corona III (09/2020)

Nicht selten wird eine professionelle musikalische Arbeit mit dem Spitzensport verglichen: Auch hier ist ständiges Training nötig, um den Leistungsstand zu erhöhen oder zumindest zu halten. Nun können Marathonläufer auch in Zeiten von Corona durch den Wald jagen und Radsportler auf der Landstraße ihre Runden drehen. Doch wie sieht es mit den Chören und Gesangsensembles aus? Wenn sie nicht gerade alle zu musikalischen Großverbänden wie der Kelly-Family gehören, sind auch sie vom Versammlungsverbot betroffen. Die Chorarbeit ruht also.

Read More: Die Dommusik in Zeiten von Corona II (05/2020)

Manche Stücke kennen Chorsänger in- und auswendig – und könnten eigentlich sofort mitsingen: Bachs Weihnachtsoratorium zum Beispiel. In Mainz wird es fast jedes Jahr gesungen: vom Bachchor, der Singakademie, dem Gutenberg Kammerchor, dem Domchor. Manchmal kommen alle sechs Kantaten zur Aufführung, manchmal nur eine Auswahl – doch stets vor großem Publikum.

Read More: Bach mal anders (01/2020)

Eigentlich ist der Dom derzeit für die Öffentlichkeit ja geschlossen: Es gibt keine Gottesdienste und auch keine Kirchenmusik. Über einen eigenen Youtube-Kanal steht Domkapellmeister Karsten Storck mit seinen Jungs vom Knabenchor, den jungen Damen vom Mädchenchor sowie den Erwachsenen der Domkantorei trotzdem in Verbindung. Und nicht nur mit ihnen: Quasi der ganzen Welt sendet die Dommusik via Internet die Botschaft „Wir sind da, wir denken an Euch, singen und beten für Euch.“ In kleinen Videos stimmte Frederic Schorn aus dem Domchor bislang ein Frühlingslied an, man hörte Cellist Javor Domischljarski und die Geigerin Emma Mühlnickel – natürlich stets mit dem gebührenden Sicherheitsabstand – musizieren.

Read More: Die Dommusik in Zeiten von Corona I (04/2020)

Der Mainzer Domchor setzt seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Leipziger Label Rondeau fort und legt jetzt seine bereits vierte CD mit den sächsischen Vokalspezialisten vor. Nach Werken von Hans Leo Hassler, César Franck und Anton Bruckner kann man nun den Mitschnitt des weihnachtlichen Domkonzerts 2018 miterleben: Gemeinsam mit Solisten und dem Mainzer Domorchester musiziert der von Domkapellmeister Karsten Storck geleitete Knabenchor die Messe solennelle en l’honneur de Sainte-Cécile von Charles Gounod.

Read More: Neue CD der Musica sacra (12/2019)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.